Gemeinsam viel erleben! - Chronik 2016/17

Hier finden Sie ehemals "aktuelle" Beiträge. Viel Spaß beim Stöbern!
Freitag, 19.06.2017 - Besuch der 3.Klassen bei der Feuerwehr Unsernherrn
Gleich um 8 Uhr morgens machten wir uns bei herrlichem Sommerwetter auf den Weg. Marion und Karin erwarteten uns bereits. Sie zeigten uns erst einmal die Ausrüstung eines Feuerwehrmanns bzw. einer Feuerwehrfrau. Diese Ausrüstung wiegt ungefähr 25 kg. So schwer!!!! Danach schauten wir uns drei Feuerwehrfahrzeuge an. Das älteste davon wird am Samstag durch ein neues ersetzt werden. Von außen und innen sahen wir ganz genau hin, was sich alles in und an den Fahrzeugen befindet. Das Martinshorn von den zwei großen Fahrzeugen ließen wir gleich mehrmals ertönen. Zum Schluss kam das Lustigste: jeder durfte auf ein Holzhaus mit dem Wasserschlauch zielen, den „Brand“ löschen und sich dabei ein bisschen abfrischen. Der Besuch bei der Feuerwehr war ein sehr gelungener und beeindruckender Abschluss des Themas „Feuer“.

Donnerstag, 22.06.17 - Bundesjugendspiele
Heute durften alle Kinder zeigen, wie sportlich sie sind. An verschiedenen Stationen konnte sie ihre Fitness unter Beweis stellen. Aufgrund der Hitze war Schatten heiß begehrt und zum Glück sind auf unserem Pausenhof ja genug Schattenplätze vorhanden! Da die Bundesjugendspiele als Wettbewerb und nicht als Wettkampf durchgeführt wurden, konnte der Ausdauerlauf ein wenig abgeändert und in einen Ausdauer-Wasser-Transport verwandelt werden. Dazu standen auf dem Programm: sprinten, weit springen, werfen und das jedes Jahr sehr beliebte "Lehrer-Springen". Am Ende des Tages wurden dann die Ehrenurkunden zusammen mit kleinen Preisen verliehen. Die "Gewinner" von Sieger- und Teilnehmerurkunden dürfen sich morgen darauf freuen! Gratulation an alle fleißigen Sportler!!!!

Montag, 26.06.17 - Vorführung des Glasbläsers
Die Woche begann spannend! Ein Glasbläser führte uns sein Handwerk vor und ließ auch die Kinder Glaskugeln blasen. Für viele Lacher sorgten das Spaßglas und der Spaßvogel. Letzteres eine willkommene Abkühlung bei der Hitze. Staunend verfolgten die Kinder, wie Schwäne, Kugeln und andere Gegenstände mit Hilfe von Hitze und Atemluft aus Glasrohlingen entstanden.

Freitag, 14.07.17 - "Habe Mut" - ein Luther-Musical und anschließendes Grillfest
Nach langem Proben war er am 14.07. endlich da! Der Tag der Musical-Aufführung. Lange hatten die Religionskinder 3/4 von H. Baierl an ihren Rollen gefeilt und geprobt und auch alle anderen Kinder der Schule übten fleißig als Chor die Lieder! Und wie haben sich all die Anstrengungen gelohnt! Eine fast ganz gefüllte Turnhalle erlebte ein tolles Singspiel (begleitet von der Lehrer-Band)! Da wir hier schlecht über 100 Namen auflisten können: Ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten! Von A wie "Aufbauer der Stühle" bis Z wie "Z'amsteller von Requisiten"! Und wer noch mehr wissen will: einfach den Donaukurier vom 22./23.07.17 auf der Seite 45 aufschlagen!

Auch die anschließenden Einlagen verschiedener Schüler brachten alle Anwesenden zum Staunen: Hip hop, Breakdance,... unsere Kinder haben viele Talente! Wie schön, dass wir davon so viel zu sehen bekamen!

Zum Abschluss fand dann noch das Grillfest statt. Da Petrus ein Einsehen hatte, konnte auch wirklich gegrillt werden. Ein großes Salatbuffet trug zum kulinarischen Genuss bei und viele Kinder verkauften fleißig beim Deckenflohmarkt. Auch ein Stamm Pfadfinder hatte ein Zelt aufgebaut und informierte über seine Arbeit. Ein herzliches Vergelt's Gott dem Elternbeirat für die Organisation und die ganze Arbeit, aber natürlich auch allen anderen, die geholfen haben, dieses Sommerfest zu einem gelungenen Abend zu machen.

Montag, 17.07.17 - Wandertag in den Augsburger Zoo
Bei strahlendem Sonnenschein fuhr heute die ganze Schule in den Zoo! Mit zwei Bussen ging es los, die mit zwei sehr netten Busfahren dazu beitrugen, uns sicher und gut gelaunt nach Augsburg zu bringen. Die Klassen erkundeten dann einzeln den Tierpark und bewunderten die Robben oder Erdmännchen. Bei den Temperaturen waren eine Pause und das Spielen auf dem großen Spielplatz natürlich besonders wichtig. Geschafft und mit vielen neuen Eindrücken machten wir uns dann nachmittags wieder auf den Heimweg.

Story-Mailing im Juli 2017
Beim Schreibprojekt Story-Mailing entstehen Geschichten im Ping-Pong-Verfahren. Der Neuburger Kinderbuchautor Matthias Hoppe gibt jeweils den Anfang einer Geschichte vor, im Wechsel mit ihm schreiben Schülergruppen dann die Geschichten weiter. Unsere 4. Klasse nahm an dem Projekt teil und konnte nun ihre Geschichten fertigstellen, die auch auf kidnetting.de (Kinderportal der Stadt Ingolstadt) veröffentlicht wurden. Diesmal hatten sich alle Gruppen für dasselbe Thema entschieden. Es ist aber interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Kinder und Herr Hoppe die Erzählstränge weiterspannen.

Mittwoch, 19. Juli 2017 - Besuch auf dem Kroll-Hof
Nachdem unsere 4. Klasse das Thema „Von der Kuh zur Butter“ theoretisch schon bearbeitet hatte, durften die Kinder auf dem Bauernhof der Familie Kroll in Seehof das Landleben auch praktisch erfahren. Nach einer Einführung, in der uns Frau Kroll einiges über ihren Betrieb erzählte, übten wir an der Holzkuh das Melken. Im Stall stellten die Kinder eine Futterration für eine Kuh zusammen, erfuhren im Melkstand, wie eine Kuh gemolken wird und besuchten die neugeborenen Kälber. Schließlich war es Zeit für eine Pause. Von der selbst geschlagenen Butter, frischem Brot und Schnittlauch aus Frau Krolls Garten konnte mancher kaum genug bekommen. Die restliche Zeit verbrachten die Kinder mit dem Pfau und seinen Küken, dem Hofhund und den jungen Kätzchen. Einigen Kindern gefiel es bei Frau Kroll so gut, dass am Nachmittag mit ihren Eltern gleich nochmal hinfuhren.

Donnerstag, 20.07.17 - Olchi-Nacht der 2. Klassen - Abschiedsfeier und Schulhausübernachtung der 4. Klasse
Olchi-Nacht
Zum Abschluss der ersten beiden Schuljahre durften die 2a und 2b eine Olchi-Nacht in der Schule erleben. Zu Beginn gab es Sägespäne-Wiener und Metallbrezen mit Schleimsenf und Schlammketchup. Danke der Mitte, die uns für das Abendessen und das Frühstück die Küche zur Verfügung gestellt hat! Anschließend ging es mit Lesen ("Die Olchis fliegen in die Schule"), Spielen, Rätseln und vielem mehr weiter. Der Höhepunkt war eine Olchi-Ralley! Gemeinsam mussten die Kinder Rätsel lösen und mit den Taschenlampen bewaffnet das ganze Schulhaus bis unter's Dach erforschen. Erfolgreich bewältigten sie alle Herausforderungen und wurden mit dem Fund eines Schatzes belohnt! Danach ging es ab in die Olchi-Höhle und es wurde geschlafen. Manche länger, andere kürzer. :o) Am Morgen endete der Tag nach einer kleinen Abschlussrunde mit einem tollen, von den Eltern organisierten Frühstücksbuffet. Eltern, Kinder und Lehrerinnen ließen es sich schmecken. Ein herzliches Dankeschön!!!! Dann gab es noch eine Überraschung für die Lehrerinnen, die sich herzlich bei allen Eltern dafür und für die letzten zwei Jahre bedanken!

Abschiedsfeier und Schulhausübernachtung der 4. Klasse
Dieses Jahr hatte sich die 4. Klasse mit ihren Eltern und ihrer Lehrerin entschieden, ihren Abschied in der Schule zu feiern. Bei sonnigem Wetter saßen wir gemütlich im Schulhof zusammen, aßen Pizza und plauderten. Ein Höhepunkt des Abends war sicher die Wildschweinjagd. Wir hatten beim Museumsfest originalgetreue Steinzeitspeere gebaut, die nun an vier Wildschweinattrappen, die Familie Humbold extra zu diesem Zweck hergestellt hatte, ausgiebig ausprobiert wurden. Nachdem sich die meisten Eltern verabschiedet hatten, gingen wir ins Klassenzimmer, wo wir bei einer Bilderschau die letzten zwei Schuljahre Revue passieren ließen. Da wurden viele Erinnerungen wach, und immer wieder hörte man: „Mensch, so hast du mal ausgesehen…Waren wir klein!“ Die Kinder waren natürlich noch lange nicht müde, und so brachen wir noch zu einer Nachtwanderung auf. Der Wunsch war, der Weg sollte „ganz dunkel“ sein. Also marschierten wir in Begleitung einiger Eltern, die auch mit uns über Nacht blieben, über Feldwege nach Unterbrunnenreuth und großem Bogen wieder zurück. Der Himmel war sternenklar und wir entdeckten sogar den „Großen Wagen“. Nach der Rückkehr waren die meisten froh, sich dann in der Turnhalle in den Schlafsack kuscheln zu können, und so wurde es auch sehr schnell leise. Am anderen Morgen verwöhnten uns die Eltern noch mit einem ausgiebigen Frühstück, bevor es dann nach Hause ging. Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an alle, die zu dieser gelungenen Feier beigetragen haben!