Gemeinsam viel erleben! - Chronik 2015/16

Sankt Martin - Externe Evaluation - Mittwoch, 11.11.15
Kaum zu glauben: auch wenn das sonnige und warme Wetter es nicht vermuten lässt: heute ist Sankt Martin! Die 1. und 2. Klassen trafen sich deshalb im Klassenzimmer von Fr. Mayer-Tschinkl, sangen Martinslieder, lernten eine neue Sichtweise auf die Martinsgänse kennen und teilten am Ende miteinander.
Geteilt haben heute auch einige Eltern, nämlich ihre Zeit! Sie kamen gleich in der Früh zum Interview im Rahmen der externen Evaluation. Vielen herzlichen Dank, dass Sie sich für unsere Schule Zeit genommen haben! Aber nicht nur die Eltern, auch jeweils zwei Schüler aus jeder Klasse wurden als Gruppe interviewt und durften zeigen, dass sie DIE Experten für unsere Schule sind! Auch euch ein Dankeschön, dass ihr uns vertreten habt! Natürlich wurden auch die Lehrer als Gruppe befragt, die dafür heute extra länger in der Schule blieben! Auch hier: DANKESCHÖÖÖN!

Externe Evaluation - Berichtseröffnung - Donnerstag, 20.11.15
Geschafft! Die aufregenden zwei Tage sind vorbei. Wir bedanken uns bei dem Evaluationsteam für Ihre offene und freundliche Weise, mit der Sie uns begegnet sind und die professionelle Ist-Stands-Analyse unserer Schule. Der Bericht wird uns in unserer weiteren Arbeit begleiten und uns als zusätzliche Informationsquelle bei der Findung von Zielsetzungen unterstützen.

Unser Adventskranz entsteht - Freitag, 27.11.15
Am Freitag vor dem ersten Advent hat jeder Schüler eine Weihnachtskugel, egal in welcher Farbe, Form oder Größe von zu Hause mitgebracht. Aus allen Kugeln haben wir dieses Jahr zusammen einen ganz besonderen Adventskranz gebastelt. Und wie schön bunt und glänzend er geworden ist! Viele kleine Kugeln wurden zu einem einzigartigen Kranz. So einzigartig wie jeder von uns ist. So einzigartig wie unsere Schulfamilie ist! Die Kinder bewunderten in der Pause das fertige Werk und man konnte beobachten, wie sie einander zeigten, wo ihre Kugel sitzt und oft hörte man: „Das ist der schönste Kranz, den wir je hatten!“

Adventsfeiern - jeden Montag im Advent
Jeden Montag im Advent treffen sich alle Klassen und feiern eine kleine Adventsfeier. "Am Kranz brennt oa Kerzerl" stimmt uns auf die Geschichten ein, die wir hören, sehen und erleben dürfen. So lernten wir die Geschichte von Tomte Tummetott kennen und erfuhren, wie Pippi Langstrumpf den Weihnachtsbaum plünderte. Experten ahnen jetzt schon: Astrid Lindgren ist heuer Patin für unsere Adventsfeiern. Wer ihrer Figuren uns wohl nächsten Montag besucht?

Fahrradprüfung der 4.Klasse – Donnerstag, 03.12.15
Jetzt war es endlich so weit: nach bestandener Theorieprüfung stand die praktische Fahrradprüfung auf dem Gelände der Ingolstädter Verkehrswacht in Gerolfing auf dem Programm. Wir waren alle sehr nervös. Nach der Einzelfahrt jedes Schülers stand noch eine Gruppenfahrt über 10 Minuten auf dem Programm. Zwei Polizisten schauten uns ganz genau zu und passten auf, dass keiner die Vorfahrt missachtete oder ein Handzeichen vergaß. Mit Kribbeln im Bauch wurden uns anschließend die Ergebnisse mitgeteilt. Juhu – die ganze 4. Klasse hat auch die praktische Prüfung bestanden. Da können wir wirklich stolz auf uns sein.

Heiliger Nikolaus, du guada Mo! - Freitag, 04.12.15
Mit Liedern, Gedichten und Rätseln gestalteten heuer die 1. und 2. Klassen eine Nikolausfeier. Konzentriert und voller Begeisterung zeigten sie den anderen Kindern und den anwesenden Mamas, Papas und anderen Verwandten, was sie für den Heiligen Nikolaus eingeübt hatten. Der erzählte auch von sich und fragte auch ein wenig nach, wie man als Kind den selber anderen helfen kann. Am Ende gab es für alle Kinder ein schönes Nikolaussäckchen mit einem Büchlein und Leckereien. Die 3. und 4. Klasse wurden vom Nikolaus im Klassenzimmer besucht und beschenkt. Wir bedanken uns herzlich beim Heiligen Nikolaus und seinen fleißigen Helfern (=Elternbeirat), ohne die das alles nicht möglich wäre!

Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr - Montag, 18.01.16
Die dritte Klasse stapfte durch den tiefen Schnee bis zur Unsernherrner Feuerwache, wo wir gleich von vier Feuerwehrleuten erwartet wurden. Von der Ausrüstung mit Schutzstiefeln, Rettungsgürtel und Atemschutzmaske bis zu den Löschfahrzeugen, dem Rauchvorhang und dem Druckbelüfter bekamen wir alles sehr anschaulich erklärt und auch vorgeführt. Die Kinder löcherten die
Feuerwehrleute mit Fragen, die alle sehr kompetent und geduldig beantwortet wurden. Schließlich endete der Besuch mit besonderen Attraktionen: Probesitzen in den Löschfahrzeugen, Blaulicht und
Martinshorn. Unser herzlicher Dank gilt der FFW Unsernherrn!

Anne Lukas besucht die 4. Klasse (geschrieben von Stefan)- Montag, 18.1.16
An diesem Montag morgen waren wir aufgeregt, denn Anne Lukas besuchte uns nach der Pause. Sie ist die Autorin des Erfolgbuches „Das Ingolstädter Stadtgespenst“, das wir im Rahmen des HSU – und Deutschunterrichts gelesen haben. Sie war eine Lehrerin an der Haunwöhrer Schule. Das Buch schrieb sie im Alter von 62 Jahren. Sie benötigte dafür 2 Jahre. Nun ist Frau Lukas über 80 Jahre alt und noch sehr fit. Sie spielte uns auf dem Klavier vor und beantwortete unsere zahlreichen Fragen. Außerdem las sie uns noch eine Geschichte aus dem Buch vor und schenkte uns Gummibärchen. Am Ende des Buches bekamen wir noch ein Autogramm. Ich finde, Schriftsteller sollten uns öfter besuchen, weil sie so viel zu erzählen haben.

Wintersporttag - Freitag, 22.01.16
25 Verkehrssterne wurden wieder erlaufen! Dafür gab es als Belohnung eine Fahrt zu einem Wintersporttag in Schamhaften. Mit zwei Reisebussen (gezahlt von dem erlaufenen UNICEF-Geld, das die Schule erhalten hat) ging es los. Das war ein Anblick! Rund 100 Kinder mit Schlitten. Trotzdem ging das Einladen recht zügig. Und genau so ging es dann in Schamhaupten den Berg hinunter!

Olchitag der ehemaligen 2b - Freitag, 22.01.16
Die letztes Schuljahr ausgefallene Olchinacht der 2b wurde nun nachgeholt mit einem Olchitag. Kurze Olchifilme, eine Olchi-Schnitzeljagd drinnen und draußen, das Basteln einer Olchi-Maske, das Fliegenpatschen-Spiel und natürlich das Lesen von "Die Olchis fliegen in die Schule" standen auf dem Programm. Zum Schluss waren die Eltern und Geschwister noch zum Würstelessen eingeladen. Als Überraschung gab es von den Eltern noch einen Olchikuchen! Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und überhaupt alles, liebe Eltern und auch ein großes Dankeschön an unser "Mitti"- Team, das uns ihren Raum (nebst Inhalt) zur Verfügung gestellt hat!!